Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen
Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Gemeinde Weißbach bei Lofer

e5 - erneuerbare Energien im Naturpark

nachhaltig wirtschaften auf allen Ebenen

Ein Naturpark möchte mit seinen vier Säulen möglichst ganzheitlich an einer nachhaltigen Entwicklung arbeiten, dazu gehört sicherlich auch die Energieversorgung einer Region. Seit längerem bemüht sich die Gemeinde Weißbach als e5-Gemeinde um eine energieeffiziente Entwicklung. Alle energierelevanten Handlungsfelder werden hier berücksichtigt, es werden klare Ziele definiert sowie Strukturen zur Umsetzung und zum Austausch aufgebaut und es werden regelmäßige Erfolgskontrollen durchgeführt. 2011 wurde Weißbach nach Bewertung der Aktivitäten mit dem 4. "e" ausgezeichnet.

Bereits jetzt werden mehr als die Hälfte aller Gebäude mit Biomasse beheizt. Aber auch Ökostrom wird in Weißbach produziert: 1 große Photovoltaikanlage am Schuldach mit 30 kW sowie zahlreiche Kleinwasserkraftwerke, das jüngste mit 120 kW Leistung ist erst gerade in Betrieb gegangen, zeigen, dass eine energieautarke Energieversorgung für Weißbach im Bereich des Möglichen liegt.

Kleinwasserkraft zählt neben Sonnenkraft gerade in wasserreichen Mittelgebirgslagen zu einer optimalen und nachhaltigen Möglichkeit der Energieversorgung. Bereits in früheren Zeiten wurde die Wasserkraft zum Antrieb alter Mühlen und Sägewerke und somit zur Holzverarbeitung genutzt, die Nutzung der Kleinwasserkraft hat in Weißbach bereits lange Tradition.

zur Website der Gemeinde